Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Trasec AG   

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Firma Trasec AG, mit Sitz in Oftringen. Die Firma Trasec AG erbringt Dienstleistungen im Bereich der Sicherheit (speziell in der Verkehrssicherheit), handelt mit Produkten und bietet Ausbildungskurse an. Die Firma Trasec AG besitzt und betreibt die Internet-Plattform www.trasec.ch und erbringt darauf entgeltliche und unentgeltliche Dienstleistungen. Diese AGB gelten für die obengenannten Bereiche sowie die weiteren Dienstleistungen welche die Firma direkt und indirekt gegenüber dem Kunden erbringt.  

 

2. Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss kommt durch die Akzeptanz einer Offerte oder durch die Bestellung von Produkten bei der Firma Trasec AG zustande. Der Vertrag kommt des Weiteren zustande, wenn der Kunde die von der Firma angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nimmt oder Produkte der Firma bezieht, mietet oder benutzt.

  

3. Bestellung und Lieferung

Die Firma Trasec AG versendet die an Lager stehenden Produkte in der Regel am nächsten Arbeitstag nach der Bestellung. Der Kunde kann sich jederzeit über die aktuellen Lagerbestände erkundigen. Allfällige Angaben zu Lieferfristen sind nicht bindend. Je nach Bestellung oder Vereinbarung liefern wir die Produkte entweder mit der Schweizerischen Post oder mit eigenen Transportmitteln aus. Der Versand ist kostenpflichtig. Auf Anfrage können die Produkte auch bei uns abgeholt werden. Für Produkte, welche wir nicht an Lager haben, können wir keine Gewährleistung für Lieferfristen abgeben. Insbesondere für Waren-Importe und für kundespezifische Produkte muss mit einer Lieferfrist von mehreren Wochen gerechnet werden.

 

4. Offerten und Besichtigungen

In der Regel erhält der Kunde vor der Ausführung eines Auftrages eine Offerte von uns. Diese ist bei Warenbestellungen während 3 Monaten gültig, für Dienstleistungen gilt eine Gültigkeit der offerierten Preise von 6 Monaten. Notwendige Zusatzarbeiten welche vom Kunden gewünscht oder von Behörden angeordnet werden, gehen nach Aufwand zu Lasten des Kunden. Bei unseren Diesntleistungspreisen ist jeweils ein Besprechungstermin vor Ort im Preis inbegriffen. Sind für die Auftragserfüllung oder auf Wunsch des Kunden mehrere Besprechungen / Sitzungen oder Besichtigungen nötig, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt. Für kurzfristige Einsätze und Aufträge kann die Firma Trasec AG Preiszuschläge erheben.

 

5. Preise und MwSt

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten, verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Bei den aufgeführten Preisen kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer (MwSt) hinzu. Die Firma Trasec AG behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise. Bei Einsätzen in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen können Zusatzkosten entstehen.

 

6. Bezahlung und Zahlungsverzug

Bei einem Auftrag an die Firma Trasec AG verpflichtet sich der Kunde, die vereinbarte Zahlungsfrist einzuhalten. Ohne andere Angaben auf der Rechnung beträgt die Zahlungsfrist maximal 30 Tage. Bei Warenbezügen versendet die Firma Trasec AG ihre Produkte innerhalb der Schweiz gegen Rechnung, innerhalb der EU gegen Vorauskasse. Die Firma Trasec AG behält sich vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Vorauskasse zu verlangen. Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, wird der Kunde gemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht innerhalb der angesetzten Frist, fällt er automatisch in Verzug. Bei verspäteter Zahlung wird ein Verzugszins von 5% erhoben. Pro Mahnung wird eine Mahngebühr von CHF 20.- berechnet. Die Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig. Der Firma steht das Recht zu, bei Zahlungsverzug oder bei Verdacht der Täuschung oder Vorspiegelung von falschen Tatsachen die Dienstleistungserbringung oder die Lieferung eines Produktes zu verweigern. Kunden, bei welchen Zahlungsverzüge gemahnt werden mussten, fallen intern in den Barzahlungsmodus, das heisst, zukünftige Dienstleistungen werden erst nach Zahlungseingang erbracht. Solche Kundendaten können auch mit anderen Firmen abgeglichen werden.

 

7. Materialvermietung

Bei der Firma Trasec AG können bestimmte Waren auch gemietet werden. Bei einer Miete obliegt dem Kunden die sachgerechte und schonende Behandlung der Waren. Schäden, welche während der Mietdauer auftreten, werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Schäden, welche durch Diebstahl, Vandalismus oder infolge von Naturereignissen oder Unwettern entstanden sind. Die Mietdauer startet bei der Übergabe des Material und endet bei der vollständigen Rückgabe des Materials. Das Material muss in sauberem und vollständigen Zustand, inkl. dem abgegebenen Zubehör zurückgegeben werden. Notwendige Nachreinigungsarbeiten werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Beschädigtes oder verlorenes Material wird dem Kunden zum Wiederberschaffungspreis in Rechnung gestellt. Wir empfehlen dem Kunden deshalb, für das bei uns gemietete Material eine Versicherung abzuschliessen.  

 

8. Pflichten der Firma

Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, erfüllt die Firma Trasec AG ihre Verpflichtung durch Erbringung der vereinbarten Dienstleistung. Die Dienstleistung beinhaltet jene Leistungen, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbart wurden. Ein Teil der Dienstleistungen der Firma Trasec AG werden auch online erbracht. Für alle weiteren Dienstleistungen gilt der Sitz der Firma als Erfüllungsort, es sei denn, es werden anderweitige Bestimmungen getroffen. Die Parteien haben das ausdrückliche Recht, zur Erledigung ihrer vertragsgemässen Pflichten Hilfspersonen beizuziehen. Sie haben sicherzustellen, dass der Beizug der Hilfsperson unter Einhaltung aller zwingenden gesetzlichen Bestimmungen und allfälliger Gesamtarbeitsverträge erfolgt.    

 

9. Pflichten des Kunden

Der Kunde bestätigt mit dem Akzeptieren der vorliegenden AGB, dass er über eine unbeschränkte Handlungsfähigkeit verfügt und volljährig ist. Der Kunde erklärt mit der Registrierung ausdrücklich, dass sämtliche gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen, aktuell sind und mit den Rechten Dritter, den guten Sitten und dem Gesetz in Übereinstimmung sind. Der Kunde ist verpflichtet, die Nutzungsrechte im online-Bereich lediglich im gewährten Umfang auszuüben. Der Kunde ist für die sichere Aufbewahrung seiner Zugangsdaten und Passwörter sowie den Inhalt der erfassten Daten selber verantwortlich. Die Firma Trasec AG darf davon ausgehen, dass die gelieferten Informationen und Unterlagen richtig und vollständig sind und den gesetzlichen Mitwirkungs- und Auskunftspflichten entsprechen. Die Prüfung der Richtigkeit und Ordnungsmässigkeit von Informationen, Unterlagen und Zahlen des Kunden obliegt der Firma Trasec AG nur, wenn dies vorab schriftlich vereinbart wurde.  

 

10. Nutzungsrechte bei Präsentationen

Werden für einen Kunden Vorträge oder Präsentationen erstellt, sind diese als "Geistiges Eigentum" der Firma Trasec AG in Sinne von URG Art. 2 zu betrachten. Dies gilt auch dann, wenn die Ausarbeitung des Vortrages oder der Präsentation in Rechnung gestellt wurde. Der Auftraggeber erhält von der Präsentation zu Informationszwecken jeweils eine Kopie davon in Papierform oder als pdf. Die Präsentation selber ist urheberrechtlich geschützt und darf durch den Kunden weder kopiert noch in anderer Weise weiteren Personen zugänglich gemacht, abgespeichert oder anderweitig genutzt werden. Sind die Dokumente in einem Format erstellt, welches die Nutzungsrechte des Kunden einschränkt, so entspricht dies dem Willen der Firma Trasec AG und eine Umformatierung ist nicht zulässig. Der Inhalt steht dem Kunden für die vereinbarte Dauer, in der Regel während den offiziellen Ausbildungszeiten der Firma Trasec AG zur Verfügung. Nach Ablauf dieser Frist hat der Kunde keinen Anspruch mehr auf den Inhalt und die weitere Verwendung ist untersagt. Möchte der Kunde eine für ihn erstellte Präsentation selbständig weiter nutzen und darüber frei verfügen, müsste dies zwingend schriftlich vereinbart werden, die Zusatz-kosten für die freie Verwendung würden dem Kunden separat in Rechnung gestellt.

 

11. Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an den Produkten bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bei der Firma Trasec AG. Bis dahin darf der Kunde nicht über die Produkte verfügen, insbesondere weder verkaufen noch vermieten oder verpfänden.

 

12. Rücktritt

Beide Partien haben das Recht, jederzeit vom Vertrag zurück zu treten. Die zurücktretende Partei hat die bereits getätigten Aufwendungen der anderen Partei vollumfänglich zu entgelten. Ein Rücktritt zu Unzeiten ist nicht zulässig. Es werden dem Kunden die durch den Rücktritt verursachten Kosten in Rechnung gestellt.

 

13. Internetplattform und Mails

Die Firma bemüht sich um eine gute Verfügbarkeit der Website www.trasec.ch und unternimmt angemessene Vorkehrungen um diese vor Eingriffen Dritter zu schützen. Sie kann jedoch keine Gewährleistung für ein unterbruchs- und störungsfreies Funktionieren der Homepage und den angebotenen Dienstleistungen geben und auch nicht gewährleisten, dass Mails und Daten jederzeit frei von Malware sind. Die Firma Trasec AG kann keine Gewähr leisten für die sachliche und inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit der publizierten oder übermittelten Informationen und Unterlagen. Dasselbe gilt auch betreffend der Qualität der zur Verfügung gestellten, publizierten oder übermittelten Informationen und Abläufe sowie des Arbeitsresultats ihrer Dienstleistungen. Ein allfälliges Problem oder ein Defekt ist der Firma Trasec AG umgehend mitzuteilen.

 

14. Gewährleistung auf Produkte, Garantiefrist

Wir gewähren unseren Kunden auf alle bei uns bezogenen Produkte eine Garantiefrist von 3 Jahren ab Kaufdatum. Ausgenommen von dieser Garantie sind Batterien und Akkus. Die Garantie schliesst Schäden aus, welche durch unsachgemässe Anwendung, durch Gewalteinwirkung, Sturz oder durch Umweltschäden wie z.B. Wasser oder Hitze entstanden sind. Ein allfälliger Mangel ist uns sofort mitzuteilen. Wird die sofortige Mitteilung an uns nicht eingehalten, erlischt die Gewährleistungspflicht. Wurde die Ware beim Transport beschädigt, ist dies dem Spediteur oder der Post beim Erhalt der Sendung mitzuteilen. Ohne gegenteilige Meldung innert 24 Stunden nach dem Empfang der Ware, gehen wir davon aus, dass die Ware vollständig und in einwandfreiem Zustand beim Kunden angekommen ist. Es steht der Firma Trasec AG frei, zu entscheiden, ob ein mangelhaftes Produkt repariert oder ersetzt wird. Nur wenn ein Ersatz oder eine Reparatur nicht möglich ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Die Gewährleistung beginnt für das reparierte Element neu zu laufen, für die restlichen Elemente des Produkts läuft die ursprüngliche Gewährleistungsfrist weiter.

 

15. Materielle Haftung

Die Haftung für direkte Schäden wird auf die Preissumme der vom Kunden erworbenen Dienstleistung, oder des Produktes beschränkt. Diese Haftungs-beschränkung gilt nicht für Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht. Die Haftung für indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen.

 

16. Personelle Haftung

Die Versicherung anlässlich von Kursen und Ausbildungen der Firma Trasec AG ist Sache der Kursteilnehmer oder deren Arbeitgeber, sofern der Kurs während der Arbeitszeit erfolgt. Jegliche persönliche Haftung von Mitarbeitern der Firma Trasec AG sowie von Instruktoren oder Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

 

17. Immaterialgüterrechte

Sämtliche Rechte an den Produkten, Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen der Firma Trasec AG zu oder sie ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt. Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertra-gung von Immaterialgüterrechten zum Inhalt, es sei denn, dies werde explizit erwähnt. Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder Sonstigem welches der Kunde im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, untersagt, es sei denn, es werde von der Firma Trasec AG explizit genehmigt.  

 

 

18. Datenschutz

Die Firma Trasec AG darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die Firma Trasec AG ergreift die Massnahmen welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und der vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die Firma Trasec AG vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die Firma auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet ist, Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben.  

 

19. Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der Firma Trasec AG jederzeit geändert werden.  Gültig ist die jeweils aktuellste Version der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen".  

 

20. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.   

 

21. Höhere Gewalt

Wird die fristgerechte Erfüllung eines Vertrages oder einer Dienstleistung der Firma Trasec AG infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Streiks, Staus, Krankheiten oder Unfällen verunmöglicht, so ist die Firma Trasec AG während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Sinngemäss gilt diese Aufzählung auch dann, wenn sich die höhere Gewalt auf einen Lieferanten, Spediteur oder beigezogenen Dritten bezieht. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 Tage kann die Firma Trasec AG vom Vertrag zurücktreten. Die Firma hat dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten. Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge vis major sind ausgeschlossen.  

 

22. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Gerichtstand ist Zofingen.  

 

Oftringen, 03.01.2017, die Geschäftsleitung